Donnerstag, 6. August 2009

Bananen-Nuss-Guglhupf....

die Herstellung desselbigen war DIE Ablenkung für meinen Mini gestern Abend, nachdem mein Großer mit meinem Mann "Sport" betrieben hat und er nicht mit konnte....

Also musste eben Ablenkung her - ein Bananen Nuss Guglhupf. Und er hat schon was Feines:

1.) die alten Bananen hab ich gut verarbeiten können
2.) Bananen und Nüsse - echte Nervennahrung
3.) er geht schnell (was bei Mini ganz wichtig ist, weil er leider keine Geduld hat zb.: auf einen Germteig zu warten)
4.) er schmeckt gut :)

Ok - Rezept?? Mag wer?

Hier ist es:

Bananen Nuss Guglhupf

125g Butter mit 250g Staubzucker schaumig rühren. " Eier nach und nach unterrühren. 3 pürierte Bananen dazu und mit 125ml Milch aufgießen - rühren. 375g Mehl und eine Packung Backpulver mischen und unterrühren. Soweit so gut. Das Ganze in die Form füllen und für die Streusel: 125g gehackte Walnüsse, sowie 1 EL gehackte Rosinen mit einem EL Staubzucker und 1/2 TL Zimt vermischen und über den Teig streuen.

Jetzt wird es kompliziert - laut Angabe nun bei mittlerer Hitze ca. 20(!!) Minuten backen. Ok, ich möchte sagen, dass wir die Angabe leicht getoppt haben - wir haben ihn ja nur ungefähr 1 Stunde im Ofen gehabt...*räusper* Also bitte, immer ein bissl nachschauen, bevor Ihr ihn roh oder verbrannt rausholen müsst....

Habt Ihr Schnellbacklieblingsrezepte?? Wenn ja, bitte, immer her damit :)

Ach ja, und heute zum Abschluss ein Suchbild - wo fängt der eine Kater an und wo hört der andere Kater auf ;)


Viele liebe Grüße, Karin!

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Oh, Bananen habe ich immer übrig, bzw. werden die ja schnell mal "alt" und keiner will sie mehr essen. Ist also ne gute Idee einen Kuchen draus zu backen
Mein superschnelles Rezept ist ein Streuselkuchen auf einem Blech.
Teig: 4 Eier, 250g Zucker, 250g Mehl, 1TL Backpulver. Eier und Zucker schaumig rühren danach das Mehl mit dem Backpulver drunter rühren.
Streusel: 250g Butter, 250g Zucker, 400g Mehl. Alles zu Streuseln verkneten.
Teig auf Blech geben und Streusel darauf verteilen. Bei 160°C backen bis die Streusel anfangen braun zu werden. Nach dem Backen sofort mit 1 Becher Sahne übergießen.
Absolut lecker.

Wichtelzwerg hat gesagt…

Hallo Karin,mmmh dein Rezept hört sich wirklich gut an und es ist die ideale Bananenverwertung, denn bei uns ißt keiner gerne sehr reife Bananen. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Übrigends Deine Puppen sind wunderschön. Eine Frage noch von mir. Für was steht PIF?
Lieben Gruß Claudia

Puppenkisterl hat gesagt…

@Kerstin: boah, Streuselkuchen, DAS ist mal eine Idee - mein Mann liebt den!! Dankeschön, der wird ausprobiert!

@Claudia: Ja, das ist bei uns auch so - reife Bananen wandern sonst leider in den Müll :( oder in Bananenmilch *mjam*
PIF steht für "Pay it Forward", d.h. wenn man gewinnt, dann soll man das halt innerhalb eines Jahres weiterführen im Sinne eines PIFs für die anderen ;)

Lg, Karin!

Marie-Louise hat gesagt…

Hallo Karin

Dein Suchbild ist ja toll, da sind die beiden doch mal wieder schön friedlich beisammen.
Ein Klasse Foto!
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise