Dienstag, 14. Juni 2011

Vor einigen Jahren....

...hatte ich die 30er Puppe komplett "umgestylt". Die Arme kamen extra an den Körper, genauso wie ich es mit den Beinen schon gehalten hatte. Da ich nicht wusste, ob die "neue" 30er Puppe so ankommen würde, hab ich zwei Schwesterchens gemacht und ins Kisterl gesetzt und mal geschaut was passiert.

Nun sie wurden adoptiert - und EINE davon ist nun, nach Jahren, wieder bei mir gelandet.

Bei Stoffpuppen ist es oft so, dass der Stoff irgendwann leidet - oder die Nähte, oder oder....

Aber als sie ankam sah sie extrem gut aus - also hat sie meine "Erwartungen" nicht erfüllt, obwohl viel bespielt und viel geliebt :)

Der Trikot über der Nase hat gelitten - schließlich ist er auch gerade an der Stelle ziemlich exponiert...aber gut, das kann vorkommen - es galt, den Schaden zu begrenzen....
und sie bekam auch gleich eine Grundreinigung - quasi ein Wellnesswochenende :)



Der Trikot musste an der Stelle der Nase "aufgefangen" werden, aber auch nicht zuviel "Action" sollte gesetzt werden, schließlich und endlich sollte sie für die Puppenmama erkennbar und typisch bleiben....


Gemeinsam mit ihrer großen Schwester - ohne Nase - hat sie dann den Heimweg schnellstmöglich wieder angetreten :)

Ich hab mich ehrlich gefreut, das kleine Püppchen nach einer solchen Zeit wieder zu sehen *schön*

Lg, Eure Karin!

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Das würde mich auch ziemlich rühren, so ein Püppchen nach Jahren wieder zu sehen und zu wissen, dass es geliebt wurde.
LG
Kerstin

Puppenkisterl hat gesagt…

Ist es auch - total super, sie mal wieder zu sehen, in Händen zu halten etc :)

Ich seh' hier zwar "unsere" Puppen, aber das ist nicht das Gleiche....

Lg, Karin!